Der Behandlungsplan

Behandlungsplan:

Wir unterscheiden drei Behandlungsphasen:

Die Korrekturphase:

Die Korrekturphase könnte man auch als Akutphase bezeichnen. Kennzeichnend für diese Phase ist das Symptom / der Schmerz. Das Ziel des Chiropraktikers in dieser Phase ist es, die Ursache für die Beschwerden des Patienten herauszufinden und ihn von seinen Schmerzen zu befreien. Die Dauer dieser Phase ist ganz von der individuellen Krankheitsgeschichte abhängig und kann deshalb unterschiedlich lange dauern.
In der Akutphase werden Behandlungen in möglichst kurzen Abständen empfohlen. Normal wäre zweimal in der Woche. In extremen Fällen können auch zwei Behandlungen am Tag erforderlich sein um möglichst schnell Schmerzfreiheit zu erlangen.

Die Stabilisierungsphase:

Direkt auf die Korrekturphase folgt die Stabilisierungsphase. Zu diesem Zeitpunkt sind die Symptome / der Schmerz bereits abgeklungen, der Heilungsprozess der betroffenen Struktur (Nerv, Organ, Gelenk…) jedoch noch nicht abgeschlossen.
Beispiel: Sie schneiden sich in den Finger. Bei richtiger Therapie verschließt sich die Wunde bereits nach einigen Tagen, das Brennen und die Schmerzen sind verschwunden. Bis die Haut jedoch wieder völlig regeneriert und funktionstüchtig ist, vergehen Wochen bis Monate.
Genauso verläuft Heilung auch bei Verletzungen des Muskel- und Gelenkapparats (Muskeln, Sehnen, Bänder, Gelenkkapsel, Menisken, Bandscheiben…..) oder bei Beeinträchtigungen eines Nerven bzw. des Nervensystems.
Je nach Schwere der Verletzung kann sich diese Phase über Wochen, ja zum Teil sogar bis zu 6 Monaten hinziehen.
In der Stabilisierungsphase werden die Behandlungstermine sukzessive auseinandergezogen:
Von einem Termin pro Woche bis schlussendlich ein Behandlungstermin pro Monat zur „Aufrechterhaltung des Gesundheitszustandes“ des Patienten ausreicht.

Die Erhaltungsphase:

Die Erhaltungsphase kann mit dem TÜV verglichen werden. Je nach Gesundheitsbewusstsein des Patienten werden regelmäßige Kontrollen (einmal im Monat….einmal alle 2 Monate….. einmal vierteljährlich) an ihrem Nervensystem / „Wirbelsäulensystem“ vorgenommen und bei Bedarf die Fehlstellungen sofort korrigiert.
Empfohlen werden hier Kontrolltermine im Abstand von 6 Wochen, idealerweise ein Leben lang.

TeilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter